Wie gesund ist Kaffee? Die 10 wichtigsten Fakten!

 

Viele Menschen freuen sich bereits am Morgen auf ihren ersten Kaffee. Es ist der Kick den wir brauchen, um den Tag anzutreten. So hat er nicht nur einen wichtigen Punkt in unserem Leben gefunden, sondern durch das regelmäßige konsumieren, kann sich schnell die Frage stellen „Wie gesund ist Kaffee eigentlich?“ Dieser Frage möchten wir hier für euch auf den Grund gehen!

 

Kaffee ist gesund? Ja oder Nein?

Kurz und knapp - Generell ist Kaffee gesund, allerdings kommt es auf das Maß an. Wie mit allen Dingen im Leben, muss auch mit Kaffee eine Balance gefunden werden. Es gibt viele Gründe, wieso Kaffee als gesund anerkannt wird, doch beinhaltet Kaffee auch Koffein, welches in hohen Dosierungen sich schädlich auf den Körper auswirken kann. Um das zu vermeiden, sollte ein gesundes Mittelmaß gefunden werden. Je nach Stärke des Kaffees und ob dieser mit Milch vermischt wird, raten Wissenschaftler maximal 4 Tassen pro Tag zu trinken. Wenn allerdings negative Begleiterscheinung, wie Herzrasen und eine generelle Unruhe vorzufinden sind, dann sollte der Kaffee Konsum reduziert werden. Falls ihr Bedenken habt, dass ihr zu viel Kaffee trinkt, dann kann es sinnvoll sein einen Arzt zu kontaktieren, der dann ganz individuell schaut, wie hoch euer persönlicher Kaffeekonsum maximal sein sollte. Eine Option ist auch immer noch der entkoffeinierte Kaffee, welcher ebenfalls sehr gut schmeckt, doch ihr auf die negativen Begleiterscheinungen durch das Koffein verzichten könnt!

 

10 Gründe, wieso Kaffee gesund ist!

Noch nicht überzeugt, dass Kaffee gesund ist? Dann kommen hier die harten Fakten für euch! 10 Gründe, wieso Kaffee gesund ist. Ihr trinkt noch keinen Kaffee? Worauf wartet ihr noch? Mit diesen Gründen werden auch Anti-Kaffeetrinker konvertiert!

 

Kaffee macht glücklich

Glückliche Menschen sind generell gesünder, das ist keine neue Erkenntnis, sondern das ist ein Fakt. Für wahre Kaffeeliebhaber ist der Kaffee am Morgen pures Glück in einer Tasse. Schön kuschelig an der Tasse Kaffee sippen, wenn die halbe Welt noch am Schlafen ist? Die Zeit für sich zu nehmen und jeden Schluck genießen? Ja, das ist wahres Glück!

 

Kaffee hält die Zähne gesund

Stahlendes Zähne dank Kaffees

Kaffee und gesunde Zähne? Diesen Punkt habt ihr sicherlich nicht auf dieser Liste erwartet, doch Überraschung! Unser liebstes Getränk hilft tatsächlich gegen Karies, dennoch müssen wir erwähnen, dass wir hierbei nur den Kaffee meinen, der ohne Zucker oder süßer Milch getrunken wird. Es gibt diverse Inhaltsstoffe, die aktiv dem Karies vorbeugen, darunter Nikotinsäure und Chlorogensäure. Diese attackieren die Bakterien und töten so den Grundbaustein von Karies.

 

Kaffee gibt dem Körper Flüssigkeit

Es ist ein Gerücht, dass Kaffee dem Körper Flüssigkeit entzieht. Dieses Gerücht basiert auf der Tatsache, dass Koffein den Harnhaushalt antreibt und somit Menschen, die Kaffee trinken, öfter zur Toilette gehen. Das bedeutet allerdings nicht, dass keine Flüssigkeit gespeichert wird.

 

Kaffee hilft beim Stoffwechsel

Wenn wir Kaffee trinken, dann wird automatisch durch das Koffein unser Stoffwechsel angetrieben. Dies hilft bei Verdauungsproblemen und soll zudem auch beim Abnehmen helfen. Das ist allerdings nur der Fall, wenn auf Zucker, sowie fettreiche Milch verzichtet wird.

 

Kaffee macht schlau

Kaffee hält nicht nur gesund, sondern macht auch noch schlau? Das hört sich zu schön an, um wahr zu sein? Ist es aber!  Wie Wissenschaftler der Johns Hopkins University in Baltimore, USA herausgefunden haben regt Koffein das Gedächtnis an und unterstützt demnach die Lernprozesse.

 

Kaffee beinhaltet Niacin

Nun fragst du dich sicher, „Was ist Niacin?“, vielleicht kennst du es eher unter dem Namen Vitamin B3. Dies ist ein Vitamin, welches in vielen Bereichen des Körpers eine wichtige Rolle spielt, darunter unter anderem im Immunsystem, an der Zellteilung, sowie dem Stoffwechsel.

 

Kaffee schützt die Haut

Ein natürlicher UV-Schutz? Ja, laut Studien der amerikanischen Mammut Studie soll dies der Fall sein. Die Studie dauerte 12 Jahre, in dieser Zeit haben rund 500.000 Menschen ihre Ernährung und UV-Einstrahlung dokumentiert. Das Resultat war überraschend, denn es kam heraus, dass circa 4 Tassen Kaffee am Tag das Hautkrebsrisiko um rund 20 Prozent minimieren kann. Natürlich solltet ihr euch nicht nur auf den Kaffee als Sonnenschutz konzentrieren, Kaffee ersetzt keine Sonnencreme!

 

Kaffee hilft im Alltag

Espresso läuft in Tasse

Du sitzt bei der Arbeit und fühlst dich einfach nicht gut? Deine Konzentration ist überall, aber nicht da, wo sie sein sollte? Du hast mehr und mehr Probleme morgens aus dem Bett zu kommen? Dann kann Kaffee bei diesen Problemen helfen. Nicht nur ist der tägliche Kaffee am morgen eine Motivation das Bett zu verlassen und ein richtiger Energie-Kick, sondern zugleich fördert er die Konzentration. So aktiviert und fördert der Kaffee am morgen die Gehirnaktivität, welches sich dann in einer verbesserten Konzentration zeigt.

 

Kaffee senkt das Krebsrisiko

Nicht nur das Hautkrebsrisiko kann durch den natürlichen UV-Schutz des Kaffees minimiert werden, sondern zugleich auch viele weitere Arten von Krebs, darunter Darm- und Rachenkrebs, Leberkrebs, Prostatakrebs und sogar vor Hirntumoren. Laut der University of Utah in Salt Lake City haben Menschen die circa 4 Tassen Kaffee am Tag trinken ein 40% geringeres Risiko an Mundhöhlen, sowie im Bereich des Rachens Tumore zu entwickeln. Wichtig ist zu vermerken, dass dies nicht bei der entkoffeinierten Variante bewiesen werden konnte.

 

Kaffee entgiftet den Körper

Kaffee beinhaltet Antioxidantien, welchen den Körper entgiften und vor Entzündungen schützen. Das hat ein Artikel des „British Medical Journal“ dokumentiert. Demnach sollen schon 3 Tassen Kaffee am Tag den Körper vor diversen Krankheiten schützen. Zudem soll das Risiko einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu erleiden um rund 15 Prozent sinken.

 

Gibt es Wege den Kaffee noch gesünder zu machen?

Der Energielieferant ist eine wahre Wunderwaffe und dazu schmeckt er auch noch gut, doch gibt es auch weitere Wege, wie man den Kaffee noch gesünder machen kann? Wie kann Kaffee sonst noch in den Alltag implementiert werden? Auf diese Fragen möchten wir hier eingehen.

 

No sugar, baby!

 

Kaffee ist gesund, doch muss dabei beachtet werden, dass viele Menschen dazu neigen den Kaffee mit Zucker, Kondensmilch oder Kuhmilch zu trinken. Das sind nicht nur extra Kalorien und jede Menge Fett, sondern zerstören zugleich den positiven Effekt des Kaffees. Als Alternatives Süßungsmittel kann Stevia genutzt werden. Dies ist ein pflanzliches Süßungsmittel, welches weder Kalorien, noch Zucker in sich trägt. Wer gerne Milch in seinem Kaffee trinkt, hat regelrecht die Qual der Wahl. Es gibt aktuell so viele pflanzliche Milchalternativen, die bei Weitem gesünder sind als Kuhmilch. Das kann beispielsweise Hafermilch, Reismilch oder auch Mandelmilch sein. Von Soja Milch würden wir abraten, da manche Menschen sehr sensibel auf Soja reagieren und es zu Magenschmerzen und Durchfall kommen kann.

Frisch aufgebrühter Kaffee

Trink Kaffee, leb' gesünder! 

Du möchtest Kaffee auch noch in anderen Bereichen deines Alltags implementieren, dann ist das kein Problem. Woran viele Menschen nicht denken - mit Kaffee kann man auch kochen! Sei es leckeres Eis mit Kaffee Geschmack oder einem leckeren Dessert. Die Rezepte kennen scheinbar keine Grenzen. Im Internet findest du sicherlich eine große Auswahl an möglichen Rezepten, die du gerne einmal testen kannst!

 

Hoch die Tassen (Kaffee)! Auf die Gesundheit!

 

Kaffee wird aus einer Chemex eingegossen